Material » Publikationen  

 Kontakt

amira

c/o VDK e.V.
Chausseestr. 29
10115 Berlin
T: +49 (30) 240 45 430
info@vdk-berlin.de

 Träger

VDK e.V.

Verein für Demokratische Kultur in Berlin – Initiative für urbane Demokratie- entwicklung (VDK) e.V.

 Förderer

Gefördert durch:



JFSB

Abschlussdokumentation des Projekts »amira«

In einer Handreichung für Multiplikator/innen veröffentlicht das Modellprojekt »amira« die Ergebnisse seiner dreijährigen Arbeit. Ergänzt wird die Publikation durch Anleitungen zur Durchführung der von »amira« entwickelten pädagogischen Angebote.

weiter...

»Unsere Jugendlichen müssten mal ein paar Juden kennenlernen!«

»amira«-Handreichung zu jüdisch-nichtjüdischen Begegnungen

Viele Praktiker/innen sehen Begegnungen mit jüdischen Menschen als einen wichtigen pädagogischen Ansatz zum Abbau und zur Prävention von antisemitischen Einstellungen an. In einer Handreichung für Multiplikator/innen setzt sich »amira« deshalb mit der Frage auseinander, welche Chancen und Herausforderungen Begegnungen von nichtjüdischen Jugendlichen mit Jüdinnen und Juden für die pädagogische Arbeit gegen Antisemitismus bieten.

weiter...

"Antisemitismus in der Türkei"

Mit dieser Broschüre wendet amira sich an Pädagog/innen sowie weitere Multiplikator/innen, die im Rahmen ihrer Arbeit mit antisemitischen Äußerungen von Jugendlichen (oder Erwachsenen) mit türkischem Migrationshintergrund konfrontiert sind. Die Publikation gibt einen Einblick in die Hintergründe und Kontexte von Antisemitismus in der Türkei.

weiter...

"Antisemitismus – ein Problem unter vielen"

Eine Befragung in Jugendclubs und Migranten- und Migrantinnen-Organisationen

In der umfangreichen Broschüre “‘Die Juden sind schuld’ – Antisemitismus in der Einwanderungsgesellschaft am Beispiel muslimisch sozialisierter Milieus. Beispiele, Erfahrungen und Handlungsoptionen aus der pädagogischen und kommunalen Arbeit” der Amadeu Antonio Stiftung stellt amira die Ergebnisse seiner Befragung in Jugendclubs und Migrant/innen-Organisationen in einer Kurzfassung vor.

weiter...

Dokumentation der amira-Tagung am 16.09.08

“‘Du Opfer!’ – ‘Du Jude!’ Antisemitismus und Jugendarbeit in Kreuzberg”

Am 16.09.08 präsentierte »amira« auf einer Fachtagung die Ergebnisse einer Befragung in Jugendclubs und Migrant/innenvereinen zu ihren Erfahrungen mit Antisemitismus und diskutierte mit den Tagungsgästen über mögliche Konsequenzen für die Praxis.

weiter...

Antisemitismus in Berlin

Artikel von amira in den „Berliner Zuständen 2007“

Für den Schattenbericht über Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Berlin, den die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) und das apabiz – Antifaschistisches Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin e.V. im Mai 2008 zum zweiten Mal herausgegeben haben, hat amira Erscheinungsformen des Antisemitismus in Berlin des letzten Jahres sowie diesbezüglichen Debatten untersucht.

weiter...

Die Wahrnehmung des Nahostkonflikts...

… bei Jugendlichen mit palästinensischem bzw. libanesischem Hintergrund und ihren Zusammenhang mit Identitätskonstruktionen hat die Sozialwissenschaftlerin Sina Arnold im Auftrag von amira untersucht. Die Ergebnisse ihrer Studie, die auf dreizehn qualitativen Interviews mit männlichen Kreuzberger Jugendlichen mit palästinensischem bzw. libanesischem Hintergrund basiert, stellen wir Ihnen hier vor.

weiter...